Wichtige japanische Begriffe im Karate

Die Kommandos
Yoi! – Achtung!
Yame! – Kurz gesprochen: Stop!
Hajime! – Anfangen, los!
Mawate! – Kehrt, Wendung!

Die Angriffsstufen
Gedan – Untere Stufe (bis zum Gürtel)
Chudan – Mittlere Stufe (Gürtel bis Hals)
Jodan – Obere Stufe (Kopf)

Weitere japanischer Begriffe
Dan – Meistergrad
Dojo – Übungsraum, Club
Hara – Bauch, Schwerezentrum
Karateka – Karatefrau/-mann(wörtl. -experte)
Karate-gi – Karate-Bekleidung
Kiai – Höchster Krafteinsatz (hörbarem Ausatmen, ähnlich einem Kampfruf)
Kime – Äußerster Einsatz mit voller Spannung und höchstem Kampfgeist
Kyu – Schülergrad
Obi – Gürtel
Sensei – Meister

Begrüßungszeremonie
Seiza – Hinsetzen in den Kniesitz

Mokuso – Augen schliessen / Meditation
Mokuso Yame – Ende der Meditation

Shomen Ni Rei – Grüßen zur Vorderfront im Dojo
Otagani Ni Rei – Grüßen untereinander
Sensei (Gata) Ni Rei – Grüßen zum Lehrer (Einzahl / Mehrzahl)
Za Rei – Grüßen im Knien (Seiza)

Das könnte dich auch interessieren

Geschichte des Karate

Während der Zeit der Ryukyu-Dynastie wurde Karate im allgemeinen in den Stil des Shuri-te (einschließlich Haku-te) und den Stil des Naha-te unterteilt. Diese Stilrichtungen, die während der Zeit der Dynastie heimlich ausgeübt werden mussten, wurden der Öffentlichkeit in der Meiji-Periode zugänglich gemacht und gewannen schnell an Popularität.

Mehr erfahren

Oss - Ein kleines Wort mit großer Bedeutung

Der Begriff Oss besteht in der japanischen Schreibweise aus zwei Schriftzeichen. Das erste ist Osu, das die Aussprache des ganzen Wortes beeinflußt. Dieses bedeutet wörtlich stoßen oder drücken. Das zweite Zeichen Shinobu hat die Bedeutung von ertragen, erdulden, erleiden.

Mehr erfahren

Die 12 Kata des Goju-Ryu Karate

Der Karateverband JKF Goju-Kai der offizielle Vertreter der Stilrichtung Goju-Ryu! Daher sind bei allen offiziellen Wettkämpen der WKF (World Karate Federation) die Pflichtkata (Saifa und Sepai) des Goju-Ryu, nach den Richtlinien des JKF Goju-Kai, vorzuführen.

Mehr erfahren

A black belt is a white belt who never quits

Sprichwort